Der Ochsenfrosch


Der Ochsenfrosch wird auch als Bullfrog bezeichnet. Er geriet in Deutschland in die Schlagzeilen, da er illegal und teilweise auch hier verbreitet wurde. Dies ist natürlich kritisch, da der Bullfrog nicht in die hiesige Region passt. Der Ochsenfrosch sprengt hier die Nahrungskette. Er hätte hier keine natürlichen Feinde und greift zudem alles an, was er überwältigen und fressen kann.

Ausgestreckt kann der Bullfrog eine Größe von bis zu einem halben Meter erreichen. Und dabei ist sein Appetit ausufernd. In seinem Lebensraum, beispielsweise in Afrika, vertilgt der Riese unter den Fröschen auch Skorpione, große Spinnen, kleine Schlangen, Nagetiere, Fische, andere Frösche oder auch Vögel. Nichts und niemand ist vor ihm sicher. Wer es nicht glaubt sollte einmal ensprechende Videos auf Youtube anschauen. Wirklich verblüffend, kann man da nur sagen.

Nun ist das Tier als solches kein Monster! Man muss bedenken, dass Tiere in Afrika, Südamerika oder Asien teilt wesentlich grösser dimensioniert sind, so man dies mit unserer Region vergleicht. Der Bullfrog muss also, will er überleben, eine gewisse Grösse annehmen. Oder sagen wir es anders: Er hat sich den Gegebenheiten angepasst.

Anders als in unseren Breiten hat der Ochsenfrosch in seiner Region natürliche Feinde. Vor allem grosse Schlangen, Krokodile oder ans Wasser gebundene Raubvögel machen dem Bullfrog das Leben schwer. Gegen solche Gegner ist selbst der mächtigste Frosch relativ chancenlos. Da es solche Räuber bei uns nicht gibt passt dieser gewaltige Frosch nicht in unsere Region.

In Australien hat man, vor geraumer Zeit, die Ansiedlung einer bestimmten Art von Kröten betrieben. Diese Tiere sollten vor allem Heuschrecken unschädlich machen. Es ergaben sich zwei Probleme: Die Kröten haben in Australien kaum natürliche Feinde. Zum anderen mögen diese Tiere keine Heuschrecken, wodurch die ganze Massnahme ihren Sinn verlor. Und in letzter Konsequenz hat man dort heute eine Krötenplage. So spielt das Leben, wenn der Mensch in die Natur eingreift.

Wir stellen also fest, dass ein Ochsenfrosch oder Bullfrog nicht in unsere Region gehört, so interessant dieses Tier auch erscheinen mag.

Naturschutzgebiet Masuren
Naturschutz für Frösche